Die Chorleiterin

Liebe Besucher,

2012 feiern wir 100 Jahre MGV Unsernherrn, und von diesen 100 Jahren bin ich schon ein Fünftel der Zeit dabei.

 

Die Zeiten für Männerchöre sind nicht einfach. Ich freue mich, dass wir doch immer wieder Sänger gewinnen können, und ich hoffe, dass unsere gute Gemeinschaft und die Freude am Singen noch lange Zeit erhalten bleibt!

Vor 21 Jahren stand ein energischer älterer Herr vor meiner Wohnungstür und sagte: „Sie müssen sofort kommen, wir brauchen einen Chorleiter!“ Da ging ich einfach mit.
Aus Neugierde. „Das wird eh nichts“, dachte ich, „ein Männerchor?“ Hatte ich doch bis dahin seit über 20 Jahren geistliche Chormusik in den verschiedensten gemischten Chören gesungen und nun sollte ich dirigieren: „Brüder, lasst die Mädchen leben! Hoch und dreimal hoch!“
Aber die Männer, genau so neugierig wie ich, waren nett, und sie sangen begeistert und schön, da konnte ich nicht einfach wieder gehen. - Ich hab es nie bereut! -
Am Donnerstag ist „Singstund“; das ist ein felsenfester Termin für mich, erheblich fester als für manchen Sänger!
Jetzt feiern wir 100 Jahre MGV Unsernherrn, und von diesen 100 Jahren bin ich schon ein Fünftel der Zeit dabei. Die Zeiten für Männerchöre sind nicht einfach.
Ich freue mich, dass wir doch immer wieder Sänger gewinnen können, und ich hoffe, dass unsere gute Gemeinschaft und die Freude am Singen noch lange Zeit erhalten bleibt!

Gisa Meier

   
© NeTECom